School for Deaf Kids in Cameroon

Gehörlosenschule in Kamerun

„Taub, also stumm, also dumm“, das war Jahrhundertelang auch das Vorurteil in unserer Gesellschaft. In Afrika besteht es an vielen Orten noch weiter. Deshalb haben die  „Missionary Sisters oft the Holy Rosary“ in Kamerun eine Gehörlosenschule eröffnet.

Der Leiterin Schwester Charity Mbara hatten wir zu einer Art Managerausbildung bei der Grameenbank in Bangladesh verholfen. Sie sehen sie auf dem Foto mit dem späteren Nobelpreisträger Prof. Mohamed Yunus.

Der Orden hat dann Sr. Charity zur Leiterin der „The Morning Star Deaf and hard of hearing Catholic Primary School“ in Akum, Kamerun, berufen. Diese Schule unterstützen wir laufend mit einem festen Betrag. So haben die behinderten Kinder in diesem Land zum ersten Mal die Chance, etwas zu lernen, einen Beruf auszuüben damit am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können.

Comments are closed.